Prof. Dr. Weitzel Tim

Professor für Wirtschaftsinformatik, Universität Bamberg

Prof. Dr. Tim Weitzel ist seit 2005 Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik, insb. Informationssysteme in Dienstleistungsbereichen an der Otto-Friedrich Universität Bamberg, wo er Dekan der Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik und stellv. Senatsvorsitzender war. Er ist derzeit Studiengangleiter für den Bachelor- und Masterstudiengang International Information Systems Management (IISM) und den Online-Wirtschaftsinformatik-Master VAWI (virtuelle Aus- und Weiterbildung Wirtschaftsinformatik) sowie Vorsitzender des Prüfungsausschusses VAWI, stellvertretender Vorsitzender des Prüfungsausschusses Wi+WiPäd/WI und stellv. Vorsitzender des Promotionsausschusses. Prof. Dr. Weitzel ist Leiter des Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS), das er 2002 an der Universität Frankfurt gründete und das in jährlichen Unternehmens- und Kandidatenstudien Trends, Herausforderungen und innovative Lösungen in der Personalbeschaffung sowie die Chancen von IT in Personalprozessen erarbeitet. Er ist oder war Senior Editor des Journal of the AIS, Associate Editor des European Journal of IS und gewählter Vertreter der 116 EMEA-Länder im Vorstand des größten weltweiten wissenschaftlichen Wirtschaftsinformatik-Verbandes AIS.

Sein Hauptforschungsgebiet ist die bestmögliche Verwendung der Ressource IT. Im betrieblichen Kontext („IT management“, „IT value creation“) umfasst dies Aufbau und Entwicklung der Firmen‐IT (u.a. Technochange) sowie das Zusammenspiel mit komplementären Nicht‐IT‐Ressourcen innerhalb von („Business IT Alignment“, „IT-Wertschöpfung“) wie zwischen Firmen („Outsourcing“). Ein wichtiges Ergebnis ist, dass (empirisch) und wie (theoretisch, empirisch) Business-IT-Alignment erheblichen Einfluss etwa auf Geschäftsprozessqualität und –ergebnis z.B. in Finanz- oder HR-Prozessen haben kann. Im zunehmend wichtigen Bereich der privaten oder individuellen IT‐Nutzung analysieren aktuelle Arbeiten Ursachen, Ausprägungen und Konsequenzen von Technostress („Facebook-Stress“).

Prof. Weitzel ist gem. Handelsblatt und Wirtschaftswoche einer der forschungsstärksten BWL-Professoren Deutschlands. Seine Forschungsergebnisse zu IT-Management, IT-Nutzung und IT-Wertbeitrag, Outsourcing, E-Finance, Standards, E-HR und Innovationsmanagement sind in 15 Fachbüchern und 200 nationalen und internationalen Fachartikeln, u.a. in MISQ, JMIS und der GQ, veröffentlicht und weltweit über 5.000-mal zitiert.